>> Home | Ernährung | Was haben Sie eigentlich heute gegessen?

Was haben Sie eigentlich heute gegessen?
Und was sagt Ihr Körper dazu?

Die richtige Ernährung. Gar nicht so leicht zu verwirklichen ...

Hand aufs Herz: Haben Sie heute genügend frisches Obst und Gemüse zu sich genommen? Einen Bogen um fette Wurst, Käse und Fleisch gemacht? Und ordentlich frischen Seefisch auf den Teller gepackt?

Nein? Oder Sie sind sich nicht ganz sicher? Dann sind Sie nicht allein. Wir alle ernähren uns nicht unbedingt so, wie wir es nach den Empfehlungen der “Deutsche Ernährungsgesellschaft” sollten. Das gilt gerade für Menschen, die es gewohnt sind, Verantwortung zu übernehmen und dementsprechend in Beruf und Familie besonders stark eingebunden sind.

Stress ist der wichtigste Faktor für eine unzureichende Ernährung. Das wissen Sie ja selbst. Oder finden Sie die Zeit, morgens frische Körner zu schroten, mittags Gemüse zu putzen und zu schneiden, frische Salate zu zaubern, vollwertige Mahlzeiten zu kochen und abends noch eine leichte Hühnerbrust zuzubereiten? Na also ...

Können Sie mit Ihrer Ernährung gut leben?
Ihr Körper kann es wahrscheinlich nicht.

Jeder träumt davon, möglichst nie von Alterungserscheinungen betroffen zu sein. Anti-Aging heißt das passende Zauberwort. Klingt unkompliziert, ist es aber nicht.

Denn schon falsche Ernährung (und es ist so leicht, sich falsch zu ernähren ...) wirkt dem Anti-Aging massiv entgegen: Falsche Ernährung belastet den Körper mit Stoffen, die ihn krank machen. Gleichzeitig enthält sie ihm die Stoffe vor, die ihm dabei helfen, sich selbst zu helfen.

So stehen viele Fette, die uns besonders gut schmecken – zum Beispiel in Wurstaufschnitt, Pommes Frites und Kuchen – unter Verdacht, die Arterienverkalkung zu fördern. Gleichzeitig ist der Körper darauf angewiesen, eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und Vitalstoffen aufzunehmen, um seine zahlreichen Funktionen zu erfüllen und fit zu bleiben. Das Problem dabei: oft bekommt er diese Stoffe nicht. Schon gar nicht aus der alltäglichen Nahrung.

Verbessern Sie Ihre Ernährung. Ohne Ihr Leben umstellen zu müssen.

Natürlich ist es ideal, wenn Sie ab heute ganz konsequent die Empfehlungen der "Deutschen Ernährungsgesellschaft" befolgen. Doch was tun, wenn Sie das nicht können?

In diesem Fall sind Nahrungsergänzungsmittel ein vernünftiger Weg, um Ihren Körper mit Stoffen zu versorgen, die er mit der alltäglichen Nahrung nicht bekommt.

Aber welche Nahrungsergänzungsmittel sind vernünftig? Jeder gibt Ihnen eine andere Empfehlung: Von Noni-Saft, Himalaya-Salzkristallen und Aloe Vera bis hin zu dubiosen Kombinationspräparate. Problemlos könnten Sie tausende von Euro monatlich für Nahrungsergänzungsmittel ausgeben. Doch das kann ja nicht der richtige Weg sein ...

Weniger ist mehr. Wenn ein System dahinter steckt.

Ihrem Körper bringt es herzlich wenig, wenn Sie ihn mit einem Cocktail verschiedenster Nahrungsergänzungsmittel versorgen, die nicht oder falsch aufeinander abgestimmt sind. Außerdem gilt es mittlerweile als erwiesen, dass viele synthetisch hergestellte Nahrungsergänzungen vom Körper gar nicht richtig aufgenommen werden können. Das Geld dafür könnten Sie also auch direkt verbrennen ....

Die ideale Nahrungsergänzung ist natürlichen Ursprungs.
Und ideal aufeinander abgestimmt.

Unser wissenschaftlicher Berater Frank Liebke ist ein anerkannter Spezialist, der sich schon seit vielen Jahren mit Nahrungsergänzungen und ihren Auswirkungen befasst und zahlreiche internationale Studienreisen unternahm, die ihn unter anderem in die USA und nach Japan führten. In diesen Jahren sammelte er Erfahrungen zu drei Nahrungsergänzungen, die als ideale Kombination gelten können: Chlorella, der Extrakt „Chlorella Growth Factor“ C.G.F. und Omega-3 Fischöl.

Machen Sie es sich einfach.

Auf eine erprobte Kombination ideal aufeinander abgestimmter Nahrungsergänzungen zu setzen, gibt Ihnen die Sicherheit, etwas Gutes für Ihren Körper zu tun. Und es erspart Ihnen die Notwendigkeit, sich immer wieder mit neuen Mode-Nahrungsergänzungen beschäftigen zu müssen, die sich dann doch meist früher oder später als Irrwege herausstellen.

Lesen Sie hier weiter: Nahrungsergänzung: Darauf sollten Sie achten ...

© 2005 - 2006, vitaver.de | Alle Texte, Quelltexte und Bilder dieser Website sind geschützt und Eigentum von vitaver.de oder weiteren Rechte-Inhabern. Jegliche nicht genehmigte Verwendung wird durch Rechtsanwalt strafrechtlich verfolgt.

Mehr Ernährungs-Themen ...

Omega-3 oder Omega-6?
Fischöl oder Pflanzenöl?

>> Beitrag lesen ...

Nahrungsergänzung:
Darauf sollten Sie achten ...

>> Beitrag lesen ...

Newsletter gratis abonnieren!

Interessante Informationen rund um ausgewogene Ernährung. Immer wieder aktuell. Garantiert kostenlos!

Das sagen unsere Kunden

"Ungewöhnlich und gut finde ich, dass man auch am Telefon beraten wird. Bin sogar zurückgerufen worden."
Franziska Neumann, Ludwigshafen

Weitere Kundenstimmen lesen >>

Für alle, die was vorhaben.